Boxenstopp – wie Du Dich im Büro gesund ernähren kannst – Gastbeitrag von Kirstin Dordan

Gesunde Ernährung im Büro

Ich freue mich sehr, euch heute einen Gastbeitrag von Kirstin Dordan von besportiii vorstellen zu dürfen.

Kiristin hat ein 8-wöchiges Wohlfühlprogramm für Frauen entwickelt, indem es nicht nur um Bewegung und Sport, sondern auch um gesunde Ernährung geht. Gerade als berufstätige Mama ist es nicht einfach, sich immer gesund zu ernähren. Im Büro kann das sogar zu einer ziemlichen Herausforderung werden. Wie gut, dass Kirstin ein paar Tricks parat hat, wie ihr mit etwas Planung und Vorbereitung lecker und gesund versorgt durch den Arbeitsalltag kommt.

Viel Spaß beim Lesen!

Dein Essen zum Mitnehmen

Hi, ich bin Kirstin, Mama, berufstätig und ich schreibe heute zum Thema Boxenstopp oder auch „Essen zum Mitnehmen“ und sonst auf meinem Blog zu ähnlichen Themen die sich um Fitness, Ernährung  & Lifestyle drehen. Ich habe ein Wohlfühl-Fitness-Programm entwickelt für alle Frauen, denn ich finde, Jede ist hübsch.

Wer sich gesund und ausgewogen ernähren möchte, stößt in der Kantine auf Arbeit schnell an seine Grenzen. Denn leider stehen dort oft keine gesunden Beilagen oder frisches Obst – stattdessen Frittiertes ohne Ende und oft zerkochtes Gemüse.

Warum also nicht selbst gesund kochen und mit in die Arbeit/Uni oder Büro nehmen? Die Lösung heisst: Planen und vorkochen!

Dies hat mehrere Vorteile für dich:

  1. Du isst, was du selbst zubereitet hast.
  2. Du weißt, was drin ist.
  3. Es schmeckt dir – denn es ist frisch.
  4. Du sparst Geld.
  5. Du machst dir nur 1x Gedanken um deine Mittagsmahlzeit.
  6. Dein Wochenplan steht und somit gibt es keine Chance zu Ungesundem zu greifen 🙂

Du musst natürlich einmal Zeit einplanen um deine Mahlzeiten vorzukochen.

Hier ein Beispiel:

Du nimmst verschiedene Gemüse und bereitest diese im Ofen auf einem Blech als Ofengemüse vor. Du teilst Du Dein Blech visuell  in 4 Teile:

  • Teil 1: Möhren
  • Teil 2: Bokkoli
  • Teil 3: Süßkartoffeln
  • Teil 4: Zucchini

Würze sie nach Wahl. Dazu kochst du für 2 Tage Reis und für 3 Tage Pasta. Dann schichtest du jeweils eine fertig gekochte Beilage mit einem Gemüse von deinem Blech, darüber kannst Du später ein selbst gemachtes Dressing geben, Sojasoße oder eine andere Soße deiner Wahl.

Tipp: im separaten Behälter die Soßen aufbewahren und später frisch dazu geben.

So hast du nur 1x für die Woche Zeit investiert und was Leckeres selbst gemachtes zu Essen bereitet, was auch noch schmeckt. Das ist nicht nur effektiv, sondern auch lecker und gesund.

Also, ran an den Wochenplan und los geht’s 😉

Viel Spass beim Ausprobieren und lasse doch dein Feedback dar, was hast du für die Woche gezaubert und wie hat es dir gefallen?
Alles Liebe
Kirstin
www.besportiii.de

Leave A Response

*

* Denotes Required Field