Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 934 Warning: Illegal offset type in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 938 Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 934 Warning: Illegal offset type in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 938 Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 934 Warning: Illegal offset type in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 938 Oopsies: Low-Carb-Brötchen - Fitness-Mama.net

In der Low-Carb-Ernährung stößt man, was Brot betrifft, regelmäßig an seine Grenzen. Denn handelsübliches Brot oder Gebäck ist tabu. Eine mögliche Alternative sind die sogenannten „Oopsies“, ein Brötchenersatz aus Eiern und Quark. Von Zeit zu Zeit gibt es die auch bei mir. Sie sind schnell gemacht. Geschmacklich sind sie jetzt der Oberhammer, aber dann und wann mit Butter, Käse und Schinken oder als Brötchenersatz beim Burger ganz ok.

Zutaten für die Oopsies

[bullet_block large_icon=“25.png“ width=““ alignment=“center“]

  • 3 Eier
  • 100 Gramm Quark (Topfen)
  • Salz, Pfeffer, Gewürz nach Geschmack
  • Optional Leinsamen, Sesam oder andere Körner

[/bullet_block]

Zubereitung

Aus den drei Eiklar Schnee schlagen. Dotter, Quark und Gewürze gut vermischen. Den Schnee vorsichtig unterheben. Backpapier auf ein Blech legen und darauf 9 kleine Haufen formen. Weniger geht natürlich auch, dann werden die Brötchen entsprechend größer. Ich mag sie aber lieber kleiner. Je nach Geschmack mit Leinsamen oder Sesam bestreuen – muss man aber nicht. Bei 160 Grad ca. 25 Minuten lang backen.

Die Oopsies haben so gut wie keinen Eigengeschmack. Deshalb schadet es nicht, mit etwas Gewürze nachzuhelfen. Ich hab mir überlegt, beim nächsten Mal etwas Brotgewürz und Kümmel zu verwenden. Ob das klappt, weiß ich zwar noch nicht, aber einen Versuch ist es definitiv wert.

Auch mit Burgerpattie, Salat, Tomaten und Sauce sind die Oopsies top. So steht auch dem Burger-Vergnügen in der Low-Carb-Ernährung nichts mehr im Wege.