Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 934 Warning: Illegal offset type in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 938 Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 934 Warning: Illegal offset type in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 938 Warning: array_key_exists(): The first argument should be either a string or an integer in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 934 Warning: Illegal offset type in /home/.sites/148/site9536210/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/class-et-builder-element.php on line 938 Skipping - Seilspringen: Workout-Trainingsplan #1 - Fitness-Mama.net

Weil ich jetzt schon ein paar Mal gefragt wurde, ob es zu meinen Workouts zum Seilspringen einen Plan gibt, habe ich mir überlegt, dass euch meine Workouts immer aufschreibe. So könnt ihr einfacher danach trainieren, euch Inspiration holen und motiviert bleiben.

Die Workouts dauern immer 10 Minuten. Trainiert wird in Intervallen mit 50 Sekunden Belastung und 10 Sekunden Pause.

Bitte übt vorher die einzelnen Sprungtechniken separat. Ich möchte dazu auf jeden Fall noch Videos machen, das muss aber noch warten, bis mein Online-Pilates fertig ist 🙂

Trainingsplan zum Workout #1

1. Trabsprung
Setze wie beim Laufen abwechselnd einen Fuß auf dem Boden ab.

2. Beidbeiniger Sprung
Springe mit beiden Beinen gleichzeitig. Solltest du einen Zwischenhopser brauchen, ist das auch nicht so tragisch. Ziel sollte aber sein, dass du ohne Zwischenhopser auskommst.

3. Trabsprung

4. Beidbeiniger Sprung

5. Ausfallschritte
Nimm das Sprungseil doppelt und spanne es zwischen deinen Händen. Nimm beide Hände nach vorne ausgestreckt vor die Brust. Zieh das Seil aktiv auseinander. Setze nun abwechseln einen Fuß im großen Schritt nach hinten. Bringe in beiden Beinen Ober- und Unterschenkel in den rechten Winkel zueinander. Setze das hintere Knie nicht ab und achte darauf, dass das vordere Knie nicht über die Zehenspitzen kommt. Die Arme bleiben immer vor der Brust ausgestreckt und ziehen das Seil aktiv auseinander. Immer Spannung halten!

6. Trabsprung

7. Beidbeininger Sprung

8. Kniebeugen
Nimm das Sprungseil wie bei den Ausfallschritten doppelt und mit ausgestreckten Armen vor deine Brust. Stelle dich etwas weiter als hüftbreit hin und belaste deine Fußsolen gleichmäßig. Gehe in die Kniebeuge. Bringe deinen Hintern nach unten, halte deinen Rücken gerade und achte darauf, dass die Knie nicht über die Zehenspitzen kommen. Halte die Belastung auch auf der Ferse und heb sie nicht vom Boden ab!

9. Trabsprung

10. Beidbeiniger Sprung

Darauf musst du beim Seilspringen achten

Es gibt ein paar Punkte, auf die du beim Seilspringen achten solltest, damit du maximalen Erfolg damit erzielen kannst und es Spaß machen:

[bullet_block large_icon=“25.png“ width=““ alignment=“center“]

  • Achte auf einen geraden Oberkörper. Zieh deinen Bauchnabel Richtung Wirbelsäule und spanne deine Beckenbodenmuskulatur gut an.
  • Versuche möglichst auf einer Stelle zu hüpfen und nicht zu weit zu „wandern“.
  • Konzentriere dich auf einen ruhigen Punkt, dann fällt dir das Springen leichter.
  • Halte die Oberarme und Ellbogen nahe am Oberkörper. Der Schwung kommt aus den Handgelenken!
  • Federe dich gut ab. Halte die Knie locker und streck sie keinesfalls durch!

[/bullet_block]

Seilspringen: Trabsprung

Seilspringen und Beckenboden

Ein Thema, das ich in diesem Kreise hier noch ansprechen möchte, ist der Beckenboden. Während der Schwangerschaft und der Geburt wird dieser stark belastet und es ist wichtig, dass der Beckenboden wieder fit ist, bevor du mit dem Seilspringen beginnst.

Ich habe es damals auch zu früh gewagt, hab mir gedacht, es passt schon wieder alles. Allerdings hab ich nach ein paar Sekunden gemerkt, dass mein Beckenboden der Belastung durch das rasche Hüpfen noch nicht gewachsen war. Ich hab das Sprungseil also noch einmal für ein paar Monate beiseite gelegt und mit regelmäßigem Pilates-Training meinen Beckenboden gestärkt. Das hat sich wirklich ausgezahlt, denn jetzt tröpfelt da nichts mehr 😉

Das richtige Springseil

Natürlich spielt auch das richtige Equipment eine entscheidende Rolle für den Spaßfaktor. Ich habe mich für ein gummiummanteltes Drahtseil mit Griffen entschieden, die sich super an den Griffen drehen. So kann sich das Seil nicht verdrehen und immer gut bewegen. Wider Erwarten war mein Sprungseil sehr günstig und hat nur knappe 12 Euro gekostet. Gekauft habe ich es hier: http://bit.ly/mein-liebstes-springseil

So, aber nun genug geschrieben, jetzt geht’s an Workout! Viel Spaß beim Nachmachen und lass mich wissen, wie es dir gefallen hat! Und wie immer, wenn es Fragen dazu gibt, melde dich bei mir!

Alles Liebe,
Katrin